Der Fahrplan oder auch die Fahrpläne in Österreich unterteilen sich in den regionalen Nahverkehr, wo natürlich auch die Fahrpläne und Anbindungen der Busse, S- und U-Bahnen zugehören, wie auch der internationale Zugverkehr. Wobei es in Österreich die wirklich klassische U-Bahn nur noch in Wien gibt, welches die bekannte Wiener U-Bahn ist. Der Verkehr, wie auch der Fahrplan der S-Bahn in Österreich umfasst zum Beispiel in Salzburg 5 Linien von verschiedenen Anbietern, wie zum Beispiel die ÖBB welches die Österreichische Bundesbahn ist, der Salzburger Lokalbahn die den Kürzel SLB hat, wie auch die BLB, die Berchtesgadener Land Bahn. Natürlich ist die ÖBB, die Österreichische Bundesbahn in ganz Österreich auf Schienen unterwegs. Der Fahrplan sieht hier eine Taktung je nach Tages- oder Nachtzeit in der Regel von 30 Minuten und zu den Hauptverkehrszeiten von ca 15 Minuten, welches aber auf den Fahrplänen in Österreich auch schon die kürzeste Taktung ist, in denen die Fahrgäste die Möglichkeit haben, die Bahnen zu nutzen. Bei der Planung von einem Fahrplan spielen hier in Österreich viele Faktoren eine große, tragende Rolle um eine bestmögliche Struktur der Fahrpläne zu erwirken. Hier wird unter anderem berücksichtigt, ob die Züge, S- und U-Bahnen an Bahnhöfen und auf der Strecke optimale Möglichkeiten haben, sich zu kreuzen, ebenso wird bei der Ausarbeitung von einem Fahrplan darauf geachtet, dass die Züge bestmögliche Geschwindigkeiten auf der Strecke einhalten können, ohne dabei Gefahren einzugehen. Ein perfekt gestalteter Fahrplan, sieht ausreichend Reserven vor, damit eventuelle Verspätungen die entstehen können nicht das gesamte Verkehrsnetz beeinträchtigen, und den Fahrgästen einen optimalen Verkehrsfluss bieten.